Projekt: W.../Wie wir die...

Projekt: W.../Wie wir die...

Projekt: W.../Wie wir die...

FSK 18Filmstart: 24.10.2012Laufzeit: 126 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Projekt: Wunderkind (Tööpalkiri: Imelaps / Working Title: Wunderkind) Estland 2012, 57 Min.
Alex Prior wurde 1992 in London geboren, sein Vater ist Engländer, seine Mutter Russin. Schon als Kind nennt man ihn „den kleinen Pavarotti“ oder auch „den kleinen Mozart“, seiner engelsgleichen Stimme wegen und aufgrund seiner kompositorischen Begabung. Mit acht Jahren vollendet Alex seine erste Komposition, ab dem 13. Lebensjahr besucht er das Konservatorium in St. Petersburg, wo er 2010, mit 17, sein Studium in den Meisterklassen für Komposition und Dirigieren abgeschlossen hat. Vor allem die Mutter treibt die Karriere des Sohnes voran: Sie vermittelt ihm die Auftritte mit führenden Orchestern in Russland und England, sie hält ihn zum Üben an und schließt auch die Verträge ab. Und sie ist auch seine größte Bewunderin. Das Filmporträt zeigt ein musikalisches Ausnahmetalent am Anfang seiner Laufbahn: manchmal noch etwas kindisch, manchmal schon genial.Wie wir die Revolution anstimmten (Kaip mes zaideme revoliucija / How We Played the Revolution) Litauen, Frankreich 2011, 69 Min.
Nach einem Wort von Vaclav Havel waren es „Jeans und Rock-Musik“, die das Ende der Sowjetunion herbeiführten. Der Satz des Idols der „Samtenen Revolution“ in der Tschechoslowakei gilt insbesondere für Litauen, wo man den Weg in die Unabhängigkeit wie in den anderen baltischen Ländern in einer „Singenden Revolution“ fand. Zu ihren Urhebern gehören auch die Rockband „Antis“ und deren Mitbegründer Algirdas Kauspedas, ein Architekt aus Kaunas. 1984 als einmaliger „Neujahrsspaߓ konzipiert, machte „Antis“ schnell von sich reden: Mit Rockmusik, Fantasieuniformen und sehr viel Theaterschminke boten sie ein mitreißendes Travestieprogramm, das staatliche Funktionäre und Rituale unmerklich verspottete. Aus „Rock-Märsche“ genannten Festivals und Kulturprogrammen der Kommunistischen Jugend entwickelten sich Perestroika-Initiativen, zu denen „Antis“ stießen. Mit Interviews, zahlreichen Konzertaufnahmen und frühen Musikvideos erinnert der Film an diese wilde, kreative und revolutionäre Ära in Litauen.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

DrehbuchMarianna KaatRegieMarianna KaatKameraRein Kotov
OriginaltitelProjekt: W.../Wie wir die...ProduktionsjahrProduktionslandEstlandVerleih-