Gutschein hinzufügen

Gutschein

Gültig bis:
Kino oder Couch - Der Podcast

Kino oder Couch - Der Podcast

CineStar präsentiert die neue Staffel


Jede Woche stellt Steven Gätjen die wohl wichtigste Frage - „Kino oder Couch“?

  • Steven Gätjen ist ein wandelndes Filmlexikon, bekennender Serien-Junkie und gilt in Deutschland als „Mr. Kino“. Mit seinem Kindheitsfreund Tim Affeld (Chefredakteur GRAZIA, PETRA und FÜR SIE beim Klambt-Verlag) plaudert er über Filme, Serien und das private Leben. Es geht um die größten Leinwandhelden, gefeierte Serien, den ersten Kinobesuch, Guilty-Pleasure-Filme, Couchlümmelei und private Einblicke. Die dritte im Bunde ist seit dem Start der neuen Staffel Anja Noltenius. Sie hat als stellvertretende Modeleitung (GRAZIA & Jolie) Fashion im Blut und achtet besonders bei Filmen und Serien auf die Einkleidung und Ausstattung.

  • Sie stellen die spannendsten Neustarts vor, verraten aber auch, welche Filme und Serien auf keinen Fall auf die Watch-List gehören. Und sie nehmen ihre Zuhörer mit hinter die Kulissen des Showbusiness, berichten wie die Stars wirklich ticken und worüber momentan ganz Hollywood tuschelt.
Langfristige Partnerschaft Bild 1

Ab Juli 2023 ist CineStar Exklusiv-Presenter für den Podcast und ein weiterer Ausbau der Zusammenarbeit im Rahmen weiterer Formate wie „Meet and Greet“, Gewinnspiele und vielem mehr sind bereits in Planung. Mit der Kooperation wird die Verknüpfung dieser Themen mit dem Erlebnisort Kino gestärkt. Die große inhaltliche Überschneidung von „Kino oder Couch“ und CineStar bildet die Grundlage für die Partnerschaft und spannende Hintergrundinfos.

Im Interview mit den Podcast-Hosts Bild 1
Welche Schauspielerin war deine große Kinoliebe?
  • Steven: Ganz früher die kindliche Kaiserin aus „Die unendliche Geschichte“, dann Prinzessin Leia aus „Star Wars“ und in Teenagerzeiten Jamie Gertz aus „The Lost Boys“.
  • Anja: Winona Ryder war mein Role Model, allein schon wegen Reality Bites. Dementsprechend fand ich natürlich Ethan Hawke schon immer toll. Und Robert Downey Jr.! Mein allererster Film-Crush als Kind war aber Patrick Bach als Silas, Jack Holborn und später in Anna.
  • Tim: Sophie Marceau in „La Boum – Die Fete“! In die waren damals alle Jungs in meiner Klasse verknallt.

Dein allererster Film?
  • Steven: Der allererste Film der wirklich bei mir hängen geblieben ist und den ich immer noch großartig finde war „Kampf der Titanen“, mit den Kreaturen und Special Effects von Ray Harryhausen. Mich hat dieser Film total in den Bann gezogen, vor allen Dingen, weil ich ihn damals mit meinem jüngeren Bruder und meinem Vater im Autokino gesehen habe.
  • Anja: Mein erster Kinofilm war „Santa Claus“, das muss Mitte der 1980er gewesen sein und ich um die 6 Jahre alt. Der Kinobesuch war total aufregend, ich durfte eine Cola trinken und Toblerone essen. Das ist eine ganz besondere Kindheitserinnerung für mich.
  • Tim: Das war die Walt Disney Zeichentrickverfilmung von „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Es ist ein so zauberhafter, magischer Film. Und ich weiß noch, dass ich auch die Musik geliebt habe – vor allem „Heiho, heiho, wir sind vergnügt und froh!

Aktuelle Highlights aus dem Podcast Bild 1
Dev Patel und seine ganz andere Seite
Obwohl Anja und Steven in dieser Woche wirklich fleißig in die sogenannte Röhre geschaut haben, toppt Tim wirklich alles mit seiner Watchlist. Egal wie viel die beiden geschaut haben, Tim hat eine Sache mehr gesehen. Doch was hat Tim alias die Guckmaschine zu bieten? Genau wie Anja hat er sich die neue Serie „Ripley“ angesehen, die einem Hitchcock-Vibes vermittelt. Fast nebenbei liefen dann noch alle drei „Equalizer“-Filme über Timmys Bildschirm und direkt im Anschluss verliebte er sich noch in Christoph Krutzler, der in „Crooks“ mitspielt und schwelgt während „Scoop – Ein royales Interview“ in Erinnerung an seine eigenen Interviews. Steven bringt dann mit „Monkey Man“ etwas mit, das Tim ausnahmsweise noch nicht gesehen hat, aber auch nur, weil er im falschen Kino war!

Die neuste Folge auf Spotify