CineStarCARD Anmeldung

Wohnz.d.Nation/Seite an…

Wohnz.d.Nation/Seite an…

Wohnz.d.Nation/Seite an…

FSK unbekanntFilmstart: 01.01.1970
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Seite an Seite (Side om side / Side by Side) Dänemark 2008, 37 Min., Irgendwo tief in der dänischen Provinz: Die Gärten der Nachbarn Frost und Jepsen sind von einem Streifen Niemandsland sowie zwei dicken Hecken voneinander getrennt. Seit über zwanzig Jahren sind die beiden miteinander verfeindet und haben kein einziges Wort miteinander gewechselt. Warum eigentlich nicht? Regisseur Christian Sønderby Jepsen – Sohn von Nachbar Jepsen – will es wissen und sucht mit der Kamera nach einer Antwort. Nach und nach stellt sich heraus, dass es vor langer Zeit zu einem Missverständnis gekommen ist, das sich eigentlich leicht aus der Welt schaffen ließe. In hochgradig inszenierten, dokumentarischen Bildern von bestechender Schönheit zeigt Christian Sønderby Jepsen das sonderliche Leben in der dänischen Provinz. In geduldigen Interviewpassagen lässt er die Bewohner Jütlands zu Wort kommen und zeigt sie in all ihrer Schrulligkeit und Liebenswürdigkeit. Zugleich ist „Seite an Seite" ein humorvolles und leidenschaftliches Plädoyer für Toleranz.***Das Wohnzimmer der Nation (Kansakunnan olohuone / The Living Room of the Nation) Finnland 2008, 74 Min., Nach „Das Raucherzimmer“ (NFL 2007), seinem Dokumentarfilm über soziale Zonen, in denen er fünf Finnen über ihr Arbeitsleben reflektieren ließ, hat der Regisseur Jukka Kärkkäinen nun sechs seiner Landsleute in deren privaten Refugien aufgesucht. In „Das Wohnzimmer der Nation” offenbaren sie ihre persönlichen Sorgen und Freuden, Traumata und Hoffnungen – einfach indem sie in die Kamera sprechen. Daraus ergeben sich manchmal deprimierende, zum Teil surreale, aber auch sehr komische Vignetten. Zwischen Schrankwänden und Fernsehschirmen,vor Küchenzeilen und Elchgeweihen offenbaren sich Banalitäten und Dramatik ganz alltäglicher menschlicher Existenzen. „Litaneien aus dem zweiten Stock“ könnte man Kärkkäinens Film in Anlehnung an die Filmgroteske des Schweden Roy Andersson gut nennen – wenn er nicht so ganz und gar finnisch wäre. Die Jury des Filmfestivals in Tampere jedenfalls befand: „Vergessen Sie Nokia und die moderne Wirtschaft! Wir fordern, dass dieser Film von nun an als wichtigster Bestandteil beim Ausbau der Marke Finnland zu dienen hat.“******
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

Cast_
OriginaltitelWohnz.d.Nation/Seite an…Produktionsjahr-Produktionsland-Verleih-