CineStarCARD Anmeldung

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

FSK 12Filmstart: 04.09.2014Laufzeit: 92 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.
bw

FILMHANDLUNG

Bewertung

Drama über einen Sozialarbeiter, der sich auf die Suche nach möglichen Erben allein gestorbener Personen begibt.
Mr. May arbeitet für die Londoner Stadtverwaltung als "Funeral Officer", stöbert Hinterbliebene von in der Großstadt anonym Verstorbenen auf. Als sein Job dem Stellenabbau zum Opfer fällt, stürzt er sich mit Besessenheit in einen letzten Fall und bricht aus seinen Ritualen aus, geht mit dem Kumpel des Toten trinken und spürt ein bisher unbekanntes Gefühl für eine Frau. Für einen kurzen Moment entdeckt der verschrobene Einzelgänger die Faszination des Lebens.
mehr lesen weniger lesen
Als "Kundenberater" kümmert sich Mr. May bei der Londoner Stadtverwaltung um Verstorbene, die keine Verwandten haben und deren Bestattung in die Verantwortung der Stadt fällt. Doch für den zurückhaltenden und unauffällig wirkenden Mann ist dieser Job mehr als nur tägliche Pflicht. Und so versucht er immer wieder, doch noch Hinterbliebene aufzuspüren, bewahrt persönliche Habseligkeiten auf und schreibt sogar Trauerreden für Beerdigungen, bei denen er oft der einzige Trauernde ist. Als er erfährt, dass sein Job wegrationalisiert werden soll, beschließt er, seinen letzten "Fall" unbedingt erfolgreich zu Ende zu bringen. Und je eifriger er sich auf Spurensuche in der Vergangenheit des Verstorbenen begibt, desto mehr beginnt Mr. May zu begreifen, dass das Leben auch für ihn kleine Überraschungen bereit hält. Der Held in Uberto Pasolinis Film könnte nicht unauffälliger sein. Und doch ist das, was er leistet, etwas ganz Großes. Noch in den kleinsten Details, Blicken und Handlungen zeigt sich sein Respekt gegenüber allen Menschen, ob tot oder lebendig, auch wenn er damit ziemlich alleine dasteht. Und so ist der Film auch eine Zustandsbeschreibung unserer Gesellschaft, die in ihrer kalten Anonymität keinen Blick mehr für die Menschen in unserer nächsten Umgebung zulässt. In seiner Bildsprache und den Szenen, die oft mit wenig Dialog auskommen entwickelt der Film seinen ganz eigenen langsamen Erzählrhythmus, zeigt Mr. Mays Alltag als etwas klar Durchstrukturiertes. Nur in kleinen Schritten erfolgt die Verwandlung, als Mr. May seine "Wohlfühlzone" verlässt und auf ungewohnten Pfaden wandert, den Kontakt mit anderen Menschen sucht. Da leuchtet sein Gesicht plötzlich und es wirkt, als würde das Leben in ihn eindringen. Dies glaubhaft und anrührend zu verkörpern, ist die großartige Leistung von Hauptdarsteller Eddie Marsan. Sein Mr. May ist ein tragischer Held, in dessen Gesicht so viel Güte und zurückgenommene Traurigkeit zu spüren ist, dass der Zuschauer ihn sofort ins Herz schließt. Rachel Portmans Musik spiegelt die Sanftheit des Charakters, dazu liefert die Kamera Bilder, die in ihrer klaren Struktur auch immer ein Stück Sehnsucht zeigen, aus dieser Struktur ausbrechen zu wollen. Uberto Pasolini ist ein wunderbar zarter Film gelungen über die Traurigkeit des Todes und die Schönheit des Lebens. Ein Filmjuwel!
mehr lesen weniger lesen

Trailer - Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentUberto Pasolini, Christopher Simon, Felix VossenDrehbuchUberto PasoliniRegieUberto PasoliniKameraStefano FaliveneCastJoanne Froggatt (Kelly Stoke), Karen Drury (Mary), Andrew Buchan (Mr. Pratchett), Ciaran McIntyre (Jumbo)MusikRachel Portman
OriginaltitelStill LifeProduktionsjahr2013ProduktionslandGroßbritannien, ItalienVerleihPiffl