Hilde

Hilde

Hilde

FSK 12Filmstart: 12.03.2009Laufzeit: 137 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.
bw

FILMHANDLUNG

Bewertung

Heike Makatsch verkörpert die kämpferische Natur der deutschen Diva ebenso überzeugend, wie sie auch ihre Lieder selbstbewusst und treffsicher interpretiert. Diese Großproduktion ist eine wichtige und anregende Skizze der deutschen (Film-)Geschichte. Text: FBW
Geliebt, gehasst, beneidet - und immer wieder gefeiert: Kaum eine deutsche Künstlerin konnte auf ein solch bewegtes Leben und umfangreiches Werk zurückschauen wie Hildegard Knef, eine Frau der Extreme. Die rauchige Stimme, ihr humorvoll-rebellisches Wesen und der tiefgründige Blick aus großen, Wimpern verhangenen Augen wurden zum Markenzeichen der Berliner Sängerin, Schauspielerin und Autorin, die im Jahr 2002 verstarb. Mit ihrem Film "Die Sünderin" löste die 1925 geborene Jungschauspielerin im prüden Nachkriegsdeutschland einen wahren Skandal aus, schließlich lieferte sie dem deutschen Film die erste Nacktszene der Kinogeschichte - wenn auch nur für einige Sekunden. Daraufhin von den Deutschen geschmäht, gelang ihr der große Sprung nach Hollywood, zum Broadway, an die Park Avenue. Die Knef wurde zur lebenden Legende. In über 80 Filmen und Bühnenstücken war sie bis Mitte der 90er Jahre zu sehen - und ebenso leidenschaftlich arbeitete sie an ihrer musikalischen Karriere, aus der über 100 (Solo)-Alben und Singles hervorgegangen sind. Mit 21 Auszeichnungen geehrt, darunter das Bundesverdienstkreuz und der "Bambi" für ihr Lebenswerk, ist Hilde die wohl größte deutsche Künstlerin aller Zeiten. Und unvergessen. Unter der Regie von Kai Wessel ist nun ein Kinofilm entstanden, der die bewegte Biografie der lebenshungrigen Rebellin bis Mitte der 60er Jahre mit all seinen Höhenflügen und Niederlagen warmherzig beleuchtet. Als wahrer Glücksgriff überzeugt die Besetzung der Hauptrolle: Sie sieht aus wie die Knef, und sie singt auch so - niemand hätte die Knef besser spielen können als die wunderbare Heike Makatsch. In weiteren Rollen zu sehen sind u.a. Monica Bleibtreu, Roger Cicero, Hanns Zischler und Dan Stevens. Drehbuchautorin Maria von Heland orientierte sich für den Film an der Autobiografie "Der geschenkte Gaul" von Hildegard Knef - dem erfolgreichsten Buch der Nachkriegszeit - und der Biografie "Hilde - Meine Liebeserklärung an Hildegard Knef" von Paul von Schell, ihrem dritten Ehemann.
mehr lesen weniger lesen
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentJudy TossellDrehbuchMaria von HelandRegieKai WesselKameraHagen BogdanskiCastDan Stevens (David Cameron), Michael Gwisdek (Karl Gröhn)
OriginaltitelHildeProduktionsjahr2009ProduktionslandDeutschlandVerleihWarner