CineStarCARD Anmeldung

Ein Geschenk der Götter

Ein Geschenk der Götter

Ein Geschenk der Götter

FSK 0Filmstart: 09.10.2014Laufzeit: 102 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.
bw

FILMHANDLUNG

Bewertung

Komödie um eine arbeitslose Schauspielerin, die zuerst widerwillig im Auftrag des Jobcenter mit einer Gruppe Langzeitarbeitsloser "Antigone" einstudiert.
Die 36jährige Schauspielerin Anna verliert ihren Job am Ulmer Stadttheater. Das Arbeitsamt bietet keine echte Alternative für die Künstlerin. Aber eine impertinente Sachbearbeiterin des Jobcenters überredet sie, kurzerhand mit einer Gruppe hoffnungsloser Langzeitarbeitsloser in einer verpflichtenden Weiterbildungsmaßnahme das Bühnenstück "Antigone" einzustudieren. Der Grieche Dimitri soll König Kreon spielen. Trotz Streit, Betrug vom Amt und Neid der Kollegen gelingt es Anna, die Zyniker für Hochkultur zu interessieren.
mehr lesen weniger lesen
Direkt nach einer Vorstellung wird die Schauspielerin Anna von ihrem Intendanten zum Gespräch gebeten. Er wisse doch, wie übergroß ihr Talent sei. Wie sehr er sie schätzt. Daher müsse er sie auch gehen lassen. Sofort. Einen Tag später sitzt Anna vor einer Sachbearbeiterin im Arbeitsamt. Sie ist 36, ohne Partner, Kind und Job. Ganz unten. Doch die Sachbearbeiterin hat eine Idee. Anna soll einen Schauspiel-Workshop für Arbeitslose leiten. Weder Anna noch die Gruppe sind begeistert von der Idee. Doch Anna packt der Ehrgeiz. Sie kramt eine alte Ausgabe von "Antigone" heraus und konfrontiert die Gruppe mit dem Plan, dieses Stück gemeinsam aufzuführen. Diese reagiert zunächst zurückhaltend. Denn jeder hat so seine eigenen Probleme, mit denen er oder sie fertigwerden muss. Erst nach und nach begreifen alle, dass es um mehr als nur ein Stück geht. Die Grundidee ist bekannt: Eine Gruppe "Verlierer" tut sich zusammen, um es dem Rest der Welt zu zeigen. Doch der Charme und Reiz dieser speziellen Geschichte liegt in der Zusammenstellung der Figuren und der Probleme, für die sie stehen. Denn jede der einzelnen Ensemble-Episoden ist universell auf die Gesellschaft übertragbar und findet sich im Alltag um uns herum wieder. Da ist der engagierte Jungunternehmer, der Großes will, aber aufgrund bürokratischer Hürden seine Existenz verliert. Da ist der Mann, der sich selbst aufgegeben hat, vor sich hin grummelt und kurz davor ist, auch seine Ehe aufs Spiel zu setzen. Oder die junge Frau, die kostenlos Praktika macht, in der Hoffnung auf eine kleine Chance auf einen Ausbildungsplatz. In der Hauptrolle glänzt Katharina Schubert. Mit einer Mischung aus unschuldig naivem Gutmenschentun sowie trotzigem Frust bedient sie sämtliche Stimmungen, zwischen denen sie gekonnt hin- und herwechselt. Das macht ihre Figur so rund, so authentisch, so menschlich. Sehr gelungen ist die Ansiedlung der Geschichte im Theatermilieu, die zu immer wieder schönen selbstreferentiellen Dialogen führt. Regisseur und Autor Oliver Haffner vermischt Tragisches und Komisches und erzählt von gescheiterten Existenzen, die zwar die Götter verfluchen, dann aber die neue Chance als Geschenk annehmen. Und so freut man sich, als die Gruppe immer mehr auch eine Art Ersatzfamilie wird, die beweist, dass man schaffen kann, was man sich vornimmt. Wenn man vorher genug proben kann.
mehr lesen weniger lesen

Trailer - Ein Geschenk der Götter

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentIngo FliessDrehbuchOliver HaffnerRegieOliver HaffnerKameraKaspar KavenCastKatharina Marie Schubert (Anna), Adam Bousdoukos (Dimitri), Canan Kir (Linda), Rick Okon (Max), Paul Faßnacht (Franz)
OriginaltitelEin Geschenk der GötterProduktionsjahr2014ProduktionslandDeutschlandVerleihArsenal