CineStarCARD Anmeldung

Am Ende eines viel zu kurzen Tages

Am Ende eines viel zu kurzen Tages

Am Ende eines viel zu kurzen Tages

FSK 12Filmstart: 30.08.2012Laufzeit: 97 Min.

FILMHANDLUNG

Bewertung

Zurückgenommen erzählte Geschichte eines todkranken 15-Jährigen, der die Liebe und Schönheit des Lebens entdeckt.
Donald ist 15, steckt mitten im schmerzlich-komischen Prozess des Erwachsenwerdens, der für ihn aber auch eine tragische Komponente hat. Denn eine fortschreitende Krebserkrankung lässt ihm nur noch wenig Zeit, lähmt ihn, das Schöne selbst in seinem deprimierenden Leben doch noch zu entdecken. Bis er in seinem neuen Psychologen einen Freund findet, der ihn nicht wie ein Kind behandelt, und er in Klassenkameradin Shelly ein Mädchen entdeckt, das in ihm einen ganz normalen interessanten Jungen sieht, der ihre Liebe verdient.
mehr lesen weniger lesen
Wenn man 15 ist, ist das Leben per se nicht einfach. Wenn man aber 15 ist und unheilbar krebskrank, dann ist das Leben bald vorbei, noch bevor es richtig begonnen hat. Mit diesem Schicksal hadert Donald, der von seinen Eltern von einem Psychiater zum nächsten geschickt wird. Doch er resigniert, will allein gelassen werden und Comics zeichnen. Sein fiktiver starker Superheld kämpft gegen Dämonen und wird von Frauen geradezu angehimmelt. Immer mehr gibt dagegen Donald den Kampf um sein reales Leben auf. Bis er auf einen Psychologen trifft, zu dem er Vertrauen fassen kann. Und bis ihm die erste große Liebe in Gestalt seiner Mitschülerin Shelly begegnet und ihn ins Leben zurückbringt. Die Verfilmung des Romans "Superhero" geht sensibel und zurückhaltend mit dem Thema Krebs und Sterben um und berührt, ohne auf die Tränendrüse zu drücken. Stilsicher werden Realfilm- und Comic-Elemente vermischt und mit einem stimmigen Soundtrack unterlegt, Regisseur Ian Fitzgibbon kreiert so den perfekten Raum für Donalds Rückzug in die gezeichnete Welt. Thomas Brodie-Sangster spielt Donald mit Stärke, aber auch mit sensibler Zerbrechlichkeit. An seiner Seite überzeugen Andy Serkis als Psychologe und Aisling Loftus als Shelly. Eine bittersüße und tiefbewegende Geschichte, an dessen Ende ein Abschied steht. Doch auch die Erinnerung an Freundschaft, Liebe und die Schönheit des Lebens.
mehr lesen weniger lesen

Trailer - Am Ende eines viel zu kurzen Tages

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentJan S. Kaiser, Astrid Kahmke, Philipp A. Kreuzer, Michael GarlandDrehbuchAnthony McCartenRegieIan FitzgibbonKameraTom FährmannCastAndy Serkis (Dr. Adrian King), Thomas Brodie-Sangster (Donald Clarke), Aisling Loftus (Shelly), Sharon Horgan (Renata Clarke), Michael McElhatton (James Clarke)MusikMarius Ruhland
OriginaltitelDeath of a SuperheroProduktionsjahr2011ProduktionslandDeutschland, IrlandVerleihNFP (Filmwelt)

Ticket-Reminder

Geben Sie jetzt Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen an und wir informieren Sie, sobald Sie Tickets kaufen können.

*Pflichtfeld