CineStarCARD Anmeldung

Watchtower

Watchtower

Watchtower

FSK 12Filmstart: 17.04.2014Laufzeit: 100 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.
bw

FILMHANDLUNG

Bewertung

Drama um zwei Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen die Einsamkeit suchen und einander an einem Brandwachturm begegnen.
Nachdem Nihad bei einem selbst verschuldeten, dramatischen Autounfall Frau und Sohn verloren hat, beginnt er eine neue Tätigkeit in einem Wachturm. Die hübsche und ungewollt schwangere Seher hat ihr Studium abgebrochen und jobbt nun ganz in der Nähe des Wachturms bei einem Busbahnhof. Die beiden begegnen sich zwar regelmäßig in dem Café, in dem Seher aushilft. Doch ihre Schicksale werden eng miteinander verwoben, als Seher ihr Baby, das in Folge einer Vergewaltigung entstanden ist, aussetzen will und Nihad es rettet. Nach und nach bringt er sie sogar dazu, ihr Baby wieder anzunehmen.
mehr lesen weniger lesen
Nihat hat alles verloren. Seine Frau, seinen Sohn, seine Zuversicht. Er entschließt sich, einen Job als Antibrandwächter in den türkischen Wäldern anzunehmen. Allein bezieht er einen einsam gelegenen Wachturm, sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist ein Funkgerät. Und der gelegentliche Besuch in einer Tankstelle, wo Nihat auf Seher trifft. Die junge Frau ist Reisebegleiterin bei einem Busunternehmen. Auch sie hütet ein großes Geheimnis. Doch Nihat beobachtet die junge Frau und entschließt sich, zu handeln. Ganz leise führt uns die deutsch-französisch-türkische Koproduktion in das Drama der beiden Hauptfiguren ein. Nach und nach entblättert sich eine tragische Geschichte, für die Pelin Esmer eindrucksvolle und manchmal schmerzvoll intensive Bilder findet. Dabei versucht der Film keine eindeutige Unterscheidung zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch. Nihat fühlt die Schuld in sich, für den Tod seiner Frau und seines Sohnes verantwortlich zu sein. Doch Nihat ist ein guter Mensch, der Seher in der größten Not hilft. Und Seher selbst ist eine junge verzweifelte Frau, deren Handeln nachvollziehbar gemacht wird. Die Annäherung dieser beiden verlorenen Seelen geschieht in ruhigen Bildern mit reduzierten Dialogen und einer brillanten Darstellerleistung. Jedes gesprochene Wort erhält dabei eine Bedeutung und führt in die Tiefe der Charaktere, jede Einstellung der einsamen kargen Landschaft ist ein Ausdruck ihrer Emotionen. Kein Wort zuviel, kein Bild zuwenig. Ein starkes und aufwühlendes Drama über einen Neuanfang, der möglich ist. Selbst in der größten Einsamkeit.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentPelin Esmer, Nida Karabol Akdeniz, Tolga EsmerDrehbuchPelin EsmerRegiePelin EsmerKameraEken OzgurCastOlgun Simsek (Nihat), Nilay Erdonmez (Seher), Laçin Ceylan (Mutter), Menderes Samancilar (Boss), Riza Akin (Vater)
OriginaltitelGözetleme KulesiProduktionsjahr2012ProduktionslandTürkei, Frankreich, DeutschlandVerleihAF-Media