CineStarCARD Anmeldung

Kleider, Mütter/7 Sünden

Kleider, Mütter/7 Sünden

Kleider, Mütter/7 Sünden

FSK unbekanntFilmstart: 12.12.2017
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Kleider, Mütter und Töchter (Kleitas Mates un Meitas / Dresses, Mothers and Daughters) Lettland 2010, 55 Min.
"Fernsehprinzessin und Barbie", das sind die Rollenmodelle, an denen sich Paula und Nadine orientieren. Paula lebt in der lettischen Kleinstadt Auce, Nadine im norwegischen Tonsberg. Ihre Träume von der Zukunft sind ganz ähnlich: Beide wollen Schauspielerin werden. Und für beide ist die äußere Erscheinung wichtig. Nadine verbringt ein bis zwei Stunden am Tag vor dem Spiegel, doch während sie in ihrem Bemühen um ein modisches Outfit von ihrer Mutter kräftig unterstützt wird, setzt Paulas Mutter ihrer Tochter auch Grenzen - als Tochter eines Polizisten in der Kleinstadt darf sie nicht aus dem Rahmen fallen. Was Paulas Wunsch nach hochhackigen Pumps betrifft, wird sie also erst einmal vertröstet. Der Film zeigt Mode und Make-up als Mittel zur Einübung ins Erwachsenenleben. Einfühlsam porträtiert die Regisseurin ihre charmanten Protagonistinnen zu jenem prekären Zeitpunkt zwischen Kindheit und Jugend, ab dem die Sicherheit eines behüteten Lebens langsam den Irritationen der Adoleszenz weicht.
7 Sünden (7 nuodemes / 7 Sins ) Litauen 2010, 60 Min.
In ihrem essayistischen Dokumentarfilm inszeniert die litauische Regisseurin Kristina Inciuraite ein künstlerisches Ringen um Gut und Böse mit den Mitteln des Sports. Sieben Frauen, die aus sieben Städten Litauens kommen und dort jeweils eine andere Sportart betreiben, sprechen - unter "Wettkampfbedingungen" - über Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Faulheit und Neid. Anregung zu ihrem Film fand Kristina Inciuraite bei Kurt Weill, der 1933 im Pariser Exil unter dem Titel "Die sieben Todsünden" für das Théâtre des Champs-Élysées ein satirisches Ballett mit Gesang komponierte, das während der Weltwirtschaftskrise spielt. Bertolt Brecht verfasste dazu den Text und gab dem Stück später im Titel einen Zusatz: "Die sieben Sünden der Kleinbürger" nannte er es. Ganz ähnlich möchte auch Kristina Inciuraite ihre Arbeit in den konkreten Kontext der aktuellen sozio-ökonomischen Krisen eingeordnet wissen.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

OriginaltitelKleider, Mütter/7 SündenProduktionsjahrProduktionslandVerleih-