Insomnia

Insomnia

Insomnia

FSK 16Filmstart: 10.10.2002Laufzeit: 118 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Jenseits des Polarkreises geht die Sommersonne wochenlang nicht unter - das kann für einen müden Cop die Hölle bedeuten.
Al Pacino ist so alt in diesem Film, dass man ihn im ersten Bild kaum erkennt.
Er fliegt nach Alaska, ein wenig zerknittert und schon am Anfang müde. Gemeinsam mit seinem Partner soll er jenseits des Polarkreises einen Mörder aufspüren, der einem jungen Mädchen den Schädel eingeschlagen hat. Unschöne Sache, in einer Kleinstadt, in der jeder jeden kennt.
Nur die junge Polizistin Ellie ist froh, einen Cop wie Al Pacino zu treffen. Denn das Alter tut seiner Professionalität keinen Abbruch. Er kommt vom LAPD, er ist bekannt für seine Kombinationsgabe, berühmt für seine Fähigkeit, sich in die Gedanken von Verbrechern hineinzuversetzen.
Schnell ist er auch hier auf der Spur des Täters, und beinahe kann er ihn schnappen - bis plötzlich die Dinge nicht mehr nach Plan verlaufen und Al Pacino in Lügen und Geheimnissen versinkt.
Denn wie sich herausstellt, ist er kein Cop mit weißer Weste, hat auch deshalb Los Angeles verlassen, um einer internen Untersuchung zu entgehen und will seinen Partner davon abhalten, ihn zu verraten.
Für all das ist Alaska ein geeigneter Ort, auch wenn es dort niemals dunkel wird und Al Pacino bei Licht nicht schlafen kann.
Schlafmangel allerdings macht unaufmerksam. Und so kommt es, dass Al Pacino den Mörder entkommen lässt, sein Partner im Nebel umkommt und er allmählich den Überblick verliert.
Erst gegen Ende, wenn er erkennt, wie sehr sein Verhalten schon dem eines Verbrechers gleicht, reißt er das Ruder noch einmal herum. Vielleicht nur, um die Polizistin Ellie nicht zu enttäuschen. Oder um endlich in Ruhe zu schlafen, egal wie hell die Polarsonne scheint.
Christopher Nolan jedenfalls hat nach seinem Sensationserfolg \"Memento\" wieder einen Hochspannungsthriller geschaffen, der unser ganzes Urteilsvermögen fordert.
Um den örtlichen Behörden bei der Aufklärung eines Mordes an einem 17-jährigen Mädchen behilflich zu sein, reisen der unter hartnäckiger Schlaflosigkeit leidende L.A.-Cop Will Dormer (Al Pacino) und sein Partner Hap Eckhart (Martin Donovan) in das Provinznest Nightmute nach Alaska. Dormer bereiten aber nicht nur seine Gesundheit und der Täter einige Sorgen, will doch sein eigener Partner demnächst bei Internal Affairs gegen ihn aussagen. Als Dormer zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen trachtet, manöveriert er sich in eine gefährliche Situation.
Vom Gedächtnisverlust zur Schlaflosigkeit: In Filmen von Christopher Nolan (\"Memento\") sind die Helden angeschlagen und undurchschaubar, da macht auch Superstar Al Pacino keine Ausnahme. Robin Williams und Hilary Swank (\"Boys Don\'t Cry\") verstärken das hypnotische Thrillerspiel um weitere Hochleistungen.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentPaul Junger Witt, Edward L. McDonnell, Broderick Johnson, Andrew A. KosoveDrehbuchHillary SeitzRegieChristopher NolanKameraWally PfisterCastAl Pacino (Will Dormer), Robin Williams (Walter Finch), Hilary Swank (Ellie Burr), Maura Tierney (Rachel Clement), Martin Donovan (Hap Eckhart)MusikDavid Julyan
OriginaltitelInsomniaProduktionsjahr2002ProduktionslandUSAVerleihWarner