Es war einmal ein Junge, der eine kleine Schwester mit Flügeln bekam

Es war einmal ein Junge, der eine kleine Schwester mit Flügeln bekam

Es war einmal ein Junge, der eine kleine Schwester mit Flügeln bekam

FSK unbekanntFilmstart: 27.10.2007Laufzeit: 83 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Bonbonfarbener, surrealer Musical-Spaß aus Dänemark um einen zehnjährigen Jungen und seine kleine Schwester, die mit Flügeln auf die Welt kommt.
Der zehnjährige Kalle ist - ebenso wie sein Vater Palle und seine Mutter Trille - außer sich vor Freude, als seine kleine Schwester Lille geboren wird. Doch am Rücken des Säuglings hängen zwei merkwürdige Hautlappen. Kalle ist überzeugt: Das sind Flügel, und seiner Schwester wird er schon noch das Fliegen beibringen. Doch Ärzte und Sozialarbeiter reden solange auf die Eltern Palle und Trille ein, bis sie sich zu einer chirurgischen Entfernung der Hautlappen an Lilles Rücken entschließen. Kalle bleibt nur wenig Zeit, die Operation zu verhindern. Auch in ihrem neuesten Kinospaß begeistert das Regie-Duo Wikke & Rasmussen mit bonbonfarbenen Bildern, surrealen Handlungsumschwüngen und extravaganten Musical-Einlagen. Zuletzt verzauberten Wikke & Rasmussen, die in Es war einmal ein Junge ? einen Gastauftritt als schreckliche Chirurgen haben, das Lübecker Publikum mit ihrem Film Die fliegende Oma, der 2001 den Preis der Kinderjury gewann.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentMette NelundDrehbuchRasmus Heisterberg, Steen Rasmussen, Michael WikkeRegieMichael Wikke, Steen RasmussenKameraEric KressCastJanus Dissing Rathke (Kalle), Nicolas Bro (Alf), Anders W. Berthelsen (Palle), Anne Grethe Bjarup Riis (Trille), Jytte Abildstrøm (Pfannkuchendame), Trine Dyrholm (Pfannkuchendame), Bodil Jørgensen (Karin), Peter Frödin (Baby Bent), Michael Wikke & SteenMusikComposer Poul Ernst Halberg, Bo Bossy Rasmussen, O.J., Stig Kreutzfeldt
OriginaltitelDer var engang en dreng - som fik en lillesøster med vingerProduktionsjahr2006ProduktionslandDänemarkVerleih