CineStarCARD Anmeldung

Drama, Porträt/Biographie

Elser - Er hätte die Welt verändert

Elser - Er hätte die Welt verändert
Drama, Porträt/Biographie

Elser - Er hätte die Welt verändert

FSK 12Filmstart: 09.04.2015Laufzeit: 114 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.
bw

FILMHANDLUNG

Bewertung

Historisches Drama um den Hitler-Attentäter Georg Elser vom Regisseur von "Der Untergang".
Georg Elser hätte die Geschichte verändern können. 13 Minuten haben ihm gefehlt, dann hätte die von ihm gebaute Bombe Adolf Hitler getötet. Doch es kam anders an diesem 8. November 1939 im Münchner Bürgerbräukeller. Denn Hitler verlässt den Ort des Attentats zu früh - und Elser scheitert. Vom Kripochef Arthur Nebe und SS-Karrierist Müller wird er in der Folge verhört, vermeintliche Hintermänner soll er nennen. Die Erinnerung an seine große Liebe Elsa und sein Glaube gibt Elser die Kraft, auch im Angesicht des Todes Zivilcourage und Humanität zu bewahren.
mehr lesen weniger lesen
Es haben nur ganze 13 Minuten gefehlt. Wenn am 8. November 1939 Hitler nicht seine Rede im Münchner Bürgerbräukeller etwas früher als geplant beendet hätte, dann wäre Johann Georg Elser wohl als einer der großen Helden des 20. Jahrhunderts in die Geschichtsbücher eingegangen. In emsiger Akribie hat der junge, schwäbische Schreiner über Monate den Bombenanschlag vorbereitet. Aber anstatt die Welt von Hitler zu befreien, schlägt sein Plan fehl und Elser wird verhaftet. Er wird gefoltert, gequält, am Ende hingerichtet. Doch wer war dieser Mann? Was trieb ihn an, als Einzelner in einer Zeit nicht abreißender nationalsozialistischer Erfolgsmeldungen Widerstand zu leisten? Diese Fragen bestimmen Oliver Hirschbiegels fein gewobenen Film. Aus den Verhörszenen, die auch für den Zuschauer körperlich an die Schmerzgrenze gehen, springt das Drehbuch von Leonie und Fred Breinersdorfer geschickt zurück in Elsers früheres, von Frauen und Musik bestimmtes Leben. Der Cast ist hochkarätig besetzt, in den Nebenrollen glänzen unter anderem Katharina Schüttler, Burkhart Klaußner und Johann von Bülow. Und Christian Friedel ist als Elser die Idealbesetzung. Ein Mann zwischen Illusionen der unschuldigen Jugend und dem stoischen Attentäter, der entschlossen ist, der Tyrannei des Hitler-Regimes ein Ende zu setzen. Durch den vielschichtigen Blick auf ein komplexes Leben entsteht ein mehrdimensionales Porträt einer einzelnen Person, aber auch das Porträt einer ganzen Epoche, die Deutschland für immer prägen sollte. Mit ELSER setzt Regisseur Oliver Hirschbiegel nicht nur einem bedeutenden Widerständler ein anregendes Denkmal. Der Film zeigt darüber hinaus, dass selbstständiges Denken und das Hinterfragen verfestigter Strukturen zu allen Zeiten möglich ist. Ein lehrreicher, bewegender und wichtiger Film.
mehr lesen weniger lesen

Trailer - Elser - Er hätte die Welt verändert

Elser - SchulKinoWochen
Elser - Er hätte die Welt verändert - Trailer 1

Film-Details

Cast & Crew

CastBurghart Klaußner (Arthur Nebe), Katharina Schüttler (Elsa), Felix Eitner (Hans Eberle), Martin Abram (Ludwig Elser), Johann von Bülow (Heinrich Müller), Cornelia Köndgen (Maria Elser), Simon Licht (SS Obergruppenführer), Rüdiger Klink (Erich), David Zimmerschied (Josef Schurr), Christian Friedel (Georg Elser), Lissy Pernthaler (Protokollf), Michael Kranz (Franz Xaver Lechner), Gerti Drassl (Lore), Valentina Repetto (Brunhilde), Anna Unterberger (Anna), Anton Algrang (Dr. H), Michael Ehnert (Kubjureit), Udo Schenk (Adolf Hitler), Thomas Gräßle (Finkbeiner), Anna Holmes (Arthur Nebes Sekret), Sebastian Fritz (Leonhard Elser), Christian Koch (Grenzbeamter Rieger), Oli Bigalke (SA-Mann)KameraJudith KaufmannDrehbuchProf. Dr. Fred Breinersdorfer, Léonie-Claire BreinersdorferProduzentProf. Dr. Fred Breinersdorfer, Oliver Schündler, Boris AussererRegieOliver Hirschbiegel
OriginaltitelElserProduktionsjahr2015ProduktionslandDeutschlandVerleihNFP (Tobis)