Die Malerin Püppi von Schmitt; Timeswings – Hanne Darbovens Kunst

Die Malerin Püppi von Schmitt; Timeswings – Hanne Darbovens Kunst

Die Malerin Püppi von Schmitt; Timeswings – Hanne Darbovens Kunst

FSK unbekanntFilmstart: 12.12.2017Laufzeit: 90 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Die Malerin Püppi von Schmitt (Püppi von Schmitt / The Painter Püppi von Schmitt) Deutschland 2015, 6 Min.

„Schund”, der zweite Teil der Trilogie „Drei Aspekte der Kunst”, befasst sich mit der eigenwilligen Malerin Püppi von Schmitt, die sich selbst – anders als die Kunstwelt – als untalentierte Dilettantin betrachtet, die zeigen will, dass Kunst nicht ist, „was einer kann, sondern was er dem Käufer einbringt.“


Timeswings – Hanne Darbovens Kunst (Timeswings – Hanne Darboven's Art) Deutschland 2016, 84 Min.

Die Werke Hanne Darbovens nehmen in der Kunst der Gegenwart national und international eine herausragende Stellung ein. Ihre visionäre Konzeptkunst lässt sich als künstlerisches Schreibwerk und auch als minimalistische, musikalische Kompositionsarbeit bezeichnen, erschaffen von einer Persönlichkeit, die ebenso außergewöhnlich war wie ihre Kunst. Rasmus Gerlach ist Hanne Darboven mehrfach begegnet und filmte u.a. die Aufführung ihres Orgelkonzertes in der Laeiszhalle anläßlich Darbovens 60. Geburtstags 2001. Der Dokumentarfilm zeigt wichtige Ausstellungen und lädt zum Besuch des Ateliers der 2009 verstorbenen Künstlerin in einem alten Bauernhaus in Harburg ein. Ein Haus, so prall gefüllt mit Erinnerungen und ihrer Kunst, dass selbst die Decke von ihren faszinierenden Zahlenwerken bedeckt ist. In Kombination mit Interviews mit Mitarbeitern und Wegbegleitern entsteht ein würdiges Porträt.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduktionsjahrProduktionslandVerleih