Den Löffel abgeben

Den  Löffel abgeben

Den Löffel abgeben

FSK unbekanntFilmstart: 12.12.2017Laufzeit: 97 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Thanks for Dancing (Takk for turen / Thanks for Dancing) Norwegen 2016, 19 Min.

Roland und Berti leben in einem eingeschneiten Farmhaus in Ostnorwegen ein isoliertes Leben. Roland war einst Profisportler und Landesbester in der Nordischen Kombination, Berti sein Coach. Der eine hat für diese Liebe seine Familie verlassen. „Thanks for Dancing“ erzählt denkbar abgeklärt vom letzten Winter des Paares – das Ende eines glücklichen gemeinsamen Lebens.


Wie man sich bettet, so liegt man. (Som ein reier så ligg ein. / You've Made Your Bed, Now Lie in It.) Norwegen 2016, 15 Min.

Aksell ist der beste Wahrsager weit und breit. Deshalb zweifelt Bauer Knut auch kein bisschen, als Aksell ihm mitteilt, dass er in drei Tagen sterben wird. Mehr als sein bevorstehender Tod wurmt Knut die Vorstellung, dass sein verhasster Bruder Vidar den Hof übernimmt. Das muss er unbedingt verhindern, Erbrecht hin oder her. Skurrile Komödie, die das Leben in der Provinz liebevoll aufs Korn nimmt.


Mausoleum, Estland / Finnland 2016, 26 Min.

Moskau im Jahr 1936. Stalins Terror überzieht das Land. Das Überleben des Pathologen Abrikosov hängt an Lenins Leiche, die er in ihrem gläsernen Sarg stets frisch zu halten hat. Doch ausgerechnet bei der Wartung für die Feierlichkeiten zum 1. Mai unterläuft seinem Assistenten ein verhängnisvoller Fehler. Gekonnt inszenierte schwarze Komödie, die kunstvoll mit Sowjet-Klischees spielt.


Kühlhaus (Cold Storage / Cold Storage) Finnland 2016, 8 Min.

Ein einsamer Angler befreit einen gefrorenen Körper aus dem ewigen Eis. Beim gleichfalls eisgekühlten Bier beginnt der Mann aufzutauen und gerät in Bewegung. Die Isolation hat ein Ende. Die beiden beginnen miteinander zu tanzen. Im Zentrum dieses Films steht eine hinreißende Choreographie. Als der Angler nach der wilden Nacht am nächsten Morgen wieder aufwacht, erlebt er die nächste Überraschung.


Das Kamel (Kupranugaris / The Camel) Litauen 2016, 14 Min.

Masha ist tot. Als Tierpfleger Paulius und Indre ihren Morgenkaffee trinken, stellen sie fest, dass eines ihrer Kamele verstorben ist. Wohin nun mit dem Leichnam? Der Vertrag mit dem Tierentsorger wird gerade neu verhandelt, der Direktor ist mit möglichen Investoren beschäftigt – niemand scheint sich für ihr Problem zu interessieren. Also müssen die beiden wohl selbst für die Bestattung sorgen.


Bitchboy, Schweden 2016, 15 Min.

Mit tiefschwarz gefärbten Augenhöhlen und Metal auf den Ohren fährt Lukas ins Krankenhaus. Sogar Oma hat er geschminkt. Lukas' Familie soll entscheiden, was nach dem Tod seines gerade verstorbenen Großvaters mit dessen Leichnam geschieht. Dass der alte Widerling einen Platz im Familiengrab bekommt, kann Lukas auf keinen Fall zulassen. Bitterböse Abrechnung mit einer sehr ernsthaften Thematik.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduktionsjahrProduktionslandVerleih