CineStarCARD Anmeldung

Boxhagener Platz

Boxhagener Platz

Boxhagener Platz

FSK 6Filmstart: 04.03.2010Laufzeit: 102 Min.
Dieser Film befindet sich aktuell nicht im Programm.

FILMHANDLUNG

Ostberlin 1968: Die Beatles sind verboten, die Studentenbewegung im Westen wird tunlichst ignoriert – und sowieso: Der Boxhagener Platz ist ein Universum für sich, wie eine Männe rmordende Großmutter, ein ABV und sein 14jähriger Sohn in diesem Film von Matti Geschonneck beweisen. Ironisch, warmherzig, großartig!
Basierend auf dem Roman von Thorsten Schulz: Weil „nicht sein kann, was nicht sein darf“, gehen die Uhren am Boxhagener Platz etwas anders als im westlichen Rest Berlins. Familie Jürgens verteidigt ihre kauzige Individualität in der DDR nach bestem Wissen und Gewissem: Oma Otti (Gudrun Ritter) zum Beispiel. Fünf Ehemänner hat sie bereits ins Grab gebracht und Nummer Sechs ist zwar noch nicht richtig tot, aber auch schon recht schwach auf den Beinen. Bedauerlich, dass die Guten immer so schnell schlapp machen. Doch die nächsten Heiratskandidaten stehen schon in den Startlöchern. Vater Jürgens (Jürgen Vogel) hingegen konzentriert sich eher auf seinen Job, nein: seine Berufung. Er ist ABV (Abschnittsbevollmächtigter) und sorgt mit Leib und Seele für Recht und Ordnung am Boxhagener Platz. Sehr zum Missfallen seiner Frau Renate (Meret Becker), die sich ihre Sehsüchte dann eben im Café Nord erfüllt… Inmitten dieser Unikate wächst der 14jährige Holger (Samuel Schneider) auf. Fern von BRAVO und Co. stellt er mit seiner Clique Theorien über die holde Weiblichkeit auf – und wird eines Tages in die Turbulenzen seiner Männer mordenden Oma hinein gezogen. Fisch-Winkler (Horst Krause) wirbt mit Gratis-Meeresfrüchten um die Gunst Ottilies, doch die Tatsache, dass man ihn als „Alt-Nazi“ bezeichnet, führt sie in die Richtung des immer noch gut anzusehenden Ex-Kommunisten und -Spartakuskämpfers Karl (Michael Gwisdek). Doch als Fisch-Winkler mit einer Bierflasche erschlagen wird, bricht das Chaos am Boxhagener Platz aus: Jeder verdächtigt jeden, Holger entwickelt detektivisches Gespür und die Stasi wittert eine Verschwörung aus dem Westen. Skandale werden aufgedeckt, haarsträubende Theorien aufgestellt, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Typisch Boxhagener Platz, eben.
mehr lesen weniger lesen

Film-Details

Cast & Crew

ProduzentJakob Claussen, Uli PutzDrehbuchThorsten SchulzRegieMatti GeschonnekKameraMartin LangerCastJürgen Vogel (Klaus-Dieter Jürgens), Meret Becker (Renate Jürgens), Samuel Schneider (Holger), Gudrun Ritter (Ottilie), Michael Gwisdek (Karl Wegner), Horst Krause (Fisch-Winkler)MusikFlorian Tessloff
OriginaltitelBoxhagener PlatzProduktionsjahr2010ProduktionslandDeutschlandVerleihPandora