Real D ist die technische Übersetzung der natürlichen, dreidimensionalen Sichtweise der menschlichen Augen.

Jedes unserer Augen sieht ein etwas anderes Bild – diese verschiedenen Blickwinkel erlauben dem Gehirn, Tiefe und Entfernung einzuschätzen und werden im Gehirn zu einem plastischen Einzelbild kombiniert. Real D nutzt die Charakteristiken der menschlichen Wahrnehmung, um das perfekte 3D-Bild auf der Leinwand zu kreieren.

Schon während der Dreharbeiten kommen spezielle 3D Kameras zum Einsatz, die genau wie die menschlichen Augen zwei Bilder gleichzeitig aus verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen. Mit wegweisender und patentierter Technologie verwandelt das Real D Cinema System einen einzigen Projektor in das optimale Medium zur Wiedergabe von 3D-Filmen – früher waren hierzu zwei Projektoren nötig, die jeweils das Bild für das linke, bzw. das rechte Auge ausgaben.

Das Ergebnis ist ein brillantes, flimmerfreies und faszinierend plastisches 3D-Bild, das auf eine spezielle Silberleinwand projiziert wird – und das den Zuschauer mitten in den Film eintauchen lässt. 


„Higher frame rate is the future. Mit 3D haben wir der Leinwand ein Fenster gegeben, durch das wir hindurch sehen können. Mit HFR nehmen wir nun die Scheibe aus dem Fenster.”
- Peter Jackson

Das Geheimnis der neuen, nie zuvor ermöglichten Bildqualität steckt in der Einzelbildfrequenz: In HFR-Filmen wird mit der doppelte Menge an gezeigten Bildern pro Sekunde gearbeitet. Anstatt der herkömmlichen 24, werden nun 48 Bilder pro Sekunde gezeigt. Und das entspricht weitgehend dem, was das menschliche Auge in der Realität wahrnimmt. Das Ergebnis ist so lebensecht, dass man die Kinoleinwand vergisst. Bewegungsabläufe im Film wirken noch flüssiger, und das sorgt für ungewöhnlich klare Bilder, in denen Details und Farben optimal zur Geltung kommen. Und damit wird natürlich auch das 3D-Erlebnis im Kino auf ein neues Niveau gehoben!